Geh Gonorrhoe bei Männern: Symptome, Anzeichen, Behandlung von Gonorrhoe bei Männern
Medizin online

Gonorrhoe bei Männern

Inhalt:

Gonorrhoe bei Männern Gonorrhoe ist eine akute oder chronische Infektionskrankheit, die hauptsächlich durch sexuellen Kontakt übertragen wird und derzeit eine der häufigsten der Welt ist: Jedes Jahr leiden mehr als 62 Millionen Menschen darunter.

In den letzten Jahren ist die Inzidenz von Gonorrhoe in fast allen Altersgruppen gestiegen, einschließlich bei Jugendlichen und älteren Menschen.



Was ist der Erreger der Gonorrhoe?

Der Erreger der Gonorrhoe wurde 1789 von A. Neisser entdeckt und 1885 von Bumm in Reinkultur isoliert. Es ist Neissers Gonococcus, ein Diplococcus, der wie eine Kaffeebohne geformt ist und eine charakteristische Rille in der Mitte zwischen den beiden Hälften aufweist. Unter dem Mikroskop sind diese Hälften bei akuter Gonorrhoe fast gleich, in chronischer Form können sie jedoch unterschiedliche Größen haben.

Wenn eine infizierte Person eine Antibiotika-Behandlung in unzureichenden Dosen oder unregelmäßig eingenommen hat, können Gonokokken ihre Form verändern und werden großkugelförmig und ähneln der Größe eines Erythrozyten sowie kleiner pulverisierter Teilchen. Unter den Gonokokken gibt es viele einzelne Arten - Stämme, einschließlich solcher, die resistent gegen die Behandlung mit verschiedenen Medikamenten geworden sind, und heute ist diese Gonorrhoe praktisch unheilbar und macht etwa 20% aller Infektionen aus.

Gonococcus lebt überwiegend auf den Schleimhäuten der Harnorgane, kann jedoch in der Prostatasekretion, den Samenbläschen, der Mundhöhle, an der Augenschleimhaut, im Rektum oder an anderen Stellen (den sogenannten extragenitalen Formen der Gonorrhoe) gefunden werden. Der Erreger dringt nicht in die Zellen der Schleimhaut ein, sondern bleibt an der Oberfläche oder im Interzellularraum. Wenn der Gonococcus ins Blut geraten ist, stirbt er dort schnell genug.

Der Gonococcus wird auch häufig von Leukozyten absorbiert, stirbt aber meist nicht, sondern lebt in ihm weiter. In ähnlicher Weise lebt er in Trichomonas, was ihn praktisch unempfindlich macht: Antibiotika, die zur Behandlung von Gonorrhoe eingesetzt werden, können nicht in Trichomonas gelangen, und was für letzteren schädlich ist, wirkt sich nicht auf Gonokokken aus. Dies bestimmt die Möglichkeit eines erneuten Auftretens der Krankheit.

Außerhalb des Körpers sind Gonorrhoe-Erreger instabil und sterben ab, wenn das Geheimnis austrocknet. Bei nassen Schwämmen können Handtücher während des Tages ihre Lebensfähigkeit aufrechterhalten und zu Infektionen führen. Erwärmung auf 41–50 ° C führt zum Tod innerhalb von 6 Stunden und bei 39 ° C - nach 12 Stunden. Im Körper verursacht Fieber jedoch selbst bei 41 ° C nur eine gewisse Schwächung ihrer Lebensfähigkeit und das zeitweilige Aufhören eitriger Sekrete. Die optimale Temperatur für eine maximale Reproduktion von Diplococcus beträgt 36,5–37 ° C.

Nach dem Leiden der Gonorrhoe wird die anhaltende Immunität nicht aufrechterhalten, so dass die Gonorrhoe viele Male hintereinander infiziert werden kann.

Wie erfolgt die Infektion?

Die Infektionsquelle ist ausschließlich eine Person, die an Gonorrhoe leidet, einschließlich ihrer schlechten Symptome, chronischen Formen oder überhaupt keine Anzeichen einer solchen.

Die bekanntesten Übertragungswege sind:

  • Geschlechtsverkehr (zum Beispiel vaginal, rektal, oral);
  • während der Geburt von Mutter zu Kind (Entwicklung von Augenläsionen bei Neugeborenen - Vagina);
  • durch allgemeine Hygieneartikel und Gegenstände, die mit Sekreten verunreinigt sind, die den Erreger enthalten (Handtücher, Bettwäsche usw.).

Die Möglichkeit der Übertragung von Gonorrhoe mit leidenschaftlichen Küssen ist nicht ausgeschlossen.

Der Zeitraum von dem Zeitpunkt der Infektion bis zum Einsetzen der ersten Anzeichen der Krankheit beträgt im Durchschnitt 3 bis 5 Tage, kann jedoch zwischen 1 Tag und 3 Wochen variieren.

Nach dem Eintritt der Harnorgane in die Schleimhaut vermehren sich die Gonokokken rasch und verursachen Entzündungen, die von eitrigen Sekretionen begleitet werden. Später bilden sich an diesen Stellen Narben, die zu einer Verengung der Harnröhre führen. Wenn eine solche Narbenbildung in den Gliedmaßen der männlichen Hoden auftritt, werden sie für Spermatozoen unpassierbar und der Mann wird unfruchtbar.

Bei Männern betrifft Gonococcus am häufigsten die Harnröhre und bei Homosexuellen auch das Rektum, den Rachen, die Mandeln und die Mundschleimhaut. Die Gonorrhoe- Konjunktivitis kann sich bei Männern entwickeln, wenn der Erreger versehentlich vom Patienten selbst in die Hände der Genitalien getragen wurde.

Wenn Gonococcus in den Blutkreislauf gelangt, stirbt er dort sehr schnell und setzt Toxin frei, die Appetitlosigkeit verursacht, Gelenke, Sehnen und das Nervensystem schädigt (andere Forscher bestreiten dies: Sie betrachten diese Symptome als Manifestation der lokalen Wirkung von Gonococcus in diesen Organen). Unbehandelte Gonorrhoe hat oft einen chronischen Verlauf, der durch Alkohol, scharfe Speisen, Geschlechtsverkehr oder sexuelle Erregung verschlimmert wird.

Die häufigsten unter Männern sind die folgenden Gruppen:

  • unverheiratet
  • viel legeren Sex haben,
  • Alkoholabhängige
  • eine bestimmte soziale Umgebung haben.  



Arten von Gonorrhoe

Bis zum Zeitpunkt der Infektion:

  1. Frische Gonorrhoe (Fließdauer - bis zu 2 Monate).
  2. Chronische Gonorrhoe (Krankheitsdauer über 2 Monate).

Je nach Intensität der Krankheit:

  1. Akute Gonorrhoe - Entzündungszeichen sind ausgeprägt.
  2. Subakute - Symptome der Krankheit gelöscht.
  3. Torpid (träge) - subjektive Symptome fehlen, aber Gonokokken werden durch Labormethoden nachgewiesen.
  4. Latent (Beförderung) - die Symptome der Gonorrhoe sind nicht vorhanden, der Erreger kann durch Labormethoden schwer isoliert werden.

Lokalisierungsmänner unterscheiden Gonokokken:

  1. Urethritis - Entzündung der Harnröhre (Harnröhre).
  2. Balanitis ( Balanoposthitis ) - Gonokokkenerkrankung des Peniskopfes und des inneren Blattes der Vorhaut.
  3. Epididymitis - Gonorrhoe der Hodenanhangsgebilde.
  4. Orchitis ist eine Entzündung des Hodens.
  5. Prostatitis - Gonorrhoe der Prostatadrüse.
  6. Vesikulitis - gonorrheale Niederlage der Samenbläschen.
  7. Einige andere Formen.
  8. Extragenitale Gonorrhoe:

- Proktitis,

- Pharyngitis , Tonsillitis ,

- Konjunktivitis (Erkrankung des Erwachsenen),

- Arthritis - Gonokokken-Gelenkschaden,

- Endokarditis - Entzündung der inneren Auskleidung des Herzens

- Peritonitis, Meningitis, Sepsis usw. - Bei Männern kann es nur zu einer starken Abnahme der Immunität und zu Veränderungen der bakteriziden Eigenschaften des Blutes kommen.

Oftmals tritt Gonorrhoe in Verbindung mit anderen Infektionen auf, die ihre Manifestationen verdecken, zum Beispiel mit:

  • Chlamydien
  • Mykoplasmose
  • Syphilis
  • ureaplasmosis,
  • Trichomoniasis
  • Viruserkrankungen.  

Symptome von Gonorrhoe bei Männern

Es gibt praktisch keine latenten und trägen Formen von Symptomen. Im Folgenden werden akute und subakute Formen der Erkrankung betrachtet.

Gonorrhoe-Urethritis

Akute Form

Lokale Symptome einer akuten Gonorrhö-Urethritis bei der Untersuchung des Penis:

  • Schmerzen beim Abtasten der Harnröhre (auf diese Weise kann der Arzt kleine schmerzhafte Läsionen in der Größe eines Hirsekorns aufdecken, die die entzündeten Drüsen der Schleimhaut sind);
  • Schwellung und Rötung (Hyperämie) der Harnröhrenöffnungsschwämme;
  • häufige Zugabe von Balanoposthitis mit nachfolgender Entwicklung von Phimose;
  • unwillkürliche Freisetzung von gelbgrünen Tröpfchen aus der Öffnung der Harnröhre, was zu einer ständigen schmutzigen Wäsche führt;
  • das Auftreten von Erosionen am Kopf des Penis;
  • In einigen Fällen gibt es einen halb registrierten Zustand des Penis mit Blut aus der Harnröhre.

Wenn man bei akuter Gonorrhoe-Urethritis anfängt, in ein Glas zu urinieren und im anderen zu beenden (der sogenannte Zwei-Glas-Test), dann wird der erste Urin mit trübem Urin versetzt und das zweite ist leicht und transparent.

Der allgemeine Zustand des Patienten leidet normalerweise nicht, die Temperatur steigt nicht an.

Unabhängig davon, ob die Behandlung angewendet wird oder nicht, die Anzeichen einer Urethritis lassen allmählich nach, die Abflussmenge nimmt ab. Dann wird die Gonorrhoe ohne adäquate Therapie allmählich subakut und dann - in chronischer Form. In einigen Fällen gibt es eine spontane Heilung.

Subakutes Formular

Die Gonorrhoe-Urethritis tritt häufig genau in subakuter Form auf und ist durch verschwommenere Symptome gekennzeichnet:

  • Kopf und Vorhaut bleiben normal gefärbt;
  • eitriger Ausfluss weniger reichlich (normalerweise beobachtet nach einer Nachtruhe oder nur einer langen Wasserlassenpause);
  • Eiterflecken auf Unterwäsche;
  • weißlicher Harnröhrenausfluss;
  • bei Palpation ist der Schmerz viel geringer als bei der akuten Form;
  • Der allgemeine Zustand leidet nicht.

Bei dvuhstakannoy Probe: Im ersten Glas befinden sich trübe, opaleszierende Urin- und Eiterfäden, im zweiten - durchsichtig.

Balanoposthitis und Phimose, Paraphimose mit Gonorrhoe

Es ist eine Komplikation der akuten Urethritis, wenn sich eine andere Infektion mit dem Gonococcus verbindet, der aus der äußeren Harnröhrenöffnung freigesetzt wird, was eine Entzündung des inneren Blattes der Vorhaut sowie des Kopfes des Penis verursacht.

Symptome einer Balanoposthitis:

  • Juckreiz
  • brennendes Gefühl
  • rez,
  • der Schmerz
  • Unbehagen im Peniskopf,
  • erhöhte Empfindlichkeit während des Geschlechtsverkehrs
  • Irritation
  • Trockenheit
  • alle Arten von Flecken, Erhebungen, Erosion des Schleimkopfes,
  • unangenehmer Geruch nach Ausfluss

Die Balanoposthitis kann in jeder Kombination ein oder mehrere Symptome zeigen. In fortgeschrittenen Fällen kann die Balanoposthitis die inguinalen Lymphknoten erhöhen und die Körpertemperatur erhöhen.

Wenn sich infolge einer Entzündung Narben zwischen den Vorhautschichten bilden, entwickelt sich eine Phimose - die Unmöglichkeit, die Vorhaut vom Peniskopf nach hinten zu bewegen. In Fällen, in denen es möglich war, die Vorhaut wegzubewegen, kann es zu einer Paraphimose kommen - Einklemmen des Peniskopfes und die Unfähigkeit, den Rücken zu korrigieren.

Cavernit

Die Cavernitis ist eine Entzündung im Penis des Corpus cavernosum und äußert sich in Schmerzen und einer möglichen Krümmung des Penis während der Erektion sowie Schwierigkeiten beim Wasserlassen.

Urethrozystitis

Hauptsymptome:

  • häufiges Wasserlassen;
  • periodische Imperativforderungen;
  • scharfe Schmerzen aufgrund eines Krampfes des Schließmuskels der Blase;
  • das Vorhandensein von Blut am Ende des Wasserlassen.  

Colliculitis

Die Colliculitis ist eine Entzündung des Samenbollens und oft eine Komplikation der Gonorrhö-Urethrozystitis. Manifestiert durch erhöhte schmerzhafte Erektionen, Emissionen sowie das Vorhandensein von Blut in der Samenflüssigkeit.

Epididymitis

Sie ist gekennzeichnet durch Entzündungen der Nebenhoden, Schmerzen in der Leistengegend, Fieber bis zu 40 ° C, Schüttelfrost, allgemeine Schwäche, Kopfschmerzen. Die Berührung der Epididymis ist vergrößert, von dichter Konsistenz, schmerzhaft. Die Haut des Hodensacks ist hyperämisch und angespannt. Wenn sich infolge einer Gonokokken-Entzündung Narben bilden, kommt es zu Komplikationen wie Unfruchtbarkeit.

Deferentitis, Funkulitis

Tatsächlich handelt es sich um eine Gonorrhoe-Entzündung, die im Vas deferens oder im Samenstrang lokalisiert ist. Sie tritt bei gleichzeitigen Läsionen der Nebenhoden auf. Es äußert sich in Schmerzen, Zunahme, Schwellung (es wird als dichtes und schmerzhaftes Nabel palpiert).

Orhit

Eine Gonorrhoe-Entzündung des Hodens ist ziemlich selten und äußert sich in starken Schmerzen im Hodensack, Schwellungen, Fieber und einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes.

Prostatitis

Gonorrhoe Prostatitis kann in akuten und chronischen Formen auftreten und es gibt drei Arten:

  • katarrhalisch
  • parenchymal,
  • follikulär.  

Katarrhalisch

Wenn bei der katarrhalischen Gonorrhö-Prostata die Läppchen der Prostata entzündet sind, besteht häufiger Harndrang, Brennen oder leichtes Jucken im Damm, schwacher Druck im Anus. Der Urin ist transparent, es gibt einzelne Fäden oder Eiterflocken. In einem Abstrich von Prostatasaft - Gonokokken.

Follikular

Die Ausscheidungsgänge der Prostata werden blockiert, es bilden sich isolierte Follikel, die mit Eiter gefüllt sind. Die Patienten haben ein Gefühl von Hitze im Perineum, Schmerzen am Ende des Wasserlassen. Ein Arzt wird bei der Palpationsuntersuchung durch das Rektum eine vergrößerte Prostata sowie einzelne schmerzhafte Dichtungen feststellen.

Parenchym

In diesem Fall ist das muskelelastische Stroma der Prostata an dem Prozess der Gonorrhoe-Entzündung beteiligt, bei dem separate eitrige Hohlräume mit der anschließenden Bildung eines großen Abszesses gebildet werden.

Symptome:

  • Harnverhalt oder Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • Druckgefühl im Anus;
  • Schmerzen beim Stuhlgang;
  • Bestrahlung von Schmerzen im Penis, Becken, Kreuzbein;
  • vergrößerte Prostata durch Abtasten durch das Rektum.  

Chronische Prostatitis

Es hat weniger ausgeprägte Symptome, aber im Laufe der Zeit gibt es:

  • Schwächung der Erektion;
  • reduzierter Orgasmus;
  • vorzeitige Ejakulation.

Solche Patienten klagen auch regelmäßig über verminderte Leistungsfähigkeit, schnelle Ermüdbarkeit und Reizbarkeit.

Vesikulitis

Vesikulitis ist eine Entzündung der Samenbläschen und wird häufig mit Epididymitis oder Prostatitis kombiniert.

Symptome:

  • in der Harnröhre: Juckreiz, Schmerz, Ausfluss;
  • Übererregbarkeit;
  • Blut und Schmerzen nach dem Wasserlassen;
  • häufige feuchte Träume;
  • schmerzhafte Ejakulation;
  • Eiter oder Blut im Sperma;
  • Schmerzen beim Abtasten der Samenblasen.  

Extragenitale Formen

Gonorrheale Proktitis

Eine Proktitis dieser Art verläuft in der Regel verkleidet oder manifestiert sich durch leichtes Jucken im After und Schmerzen während des Stuhlgangs.

Gonorrhoe Pharyngitis und Tonsillitis

Es entwickelt sich nach ungeschütztem Oralsex. Es macht einen leichten Schmerz beim Schlucken aus oder ist im Allgemeinen asymptomatisch. Aber auch in dieser Situation kann eine solche Person ihren Sexualpartner während des Oralsex infizieren.

Erwachsene

Die Gonorrhoe-Konjunktivitis ist durch einen eitrigen Ausfluss aus dem Palpebralspalt (Tränenfluss) gekennzeichnet. Gestartet und unbehandelt kann zur vollständigen oder teilweisen Erblindung führen.

Andere Formen

Gonorrhoe kann sich als Gelenkschmerzen (Arthritis), Schädigungen der Leber, der Nieren und des Herzens manifestieren. Dies ist jedoch äußerst selten, ebenso wie Meningitis oder Sepsis.

Diagnose

Wenn klassische Fälle von akuter Gonorrhoe in der Regel keine Schwierigkeiten verursachen, müssen Sie bei Verdacht auf eine chronische oder latente Form eine Labor- und Instrumentenuntersuchung mit größter Sorgfalt und Vollständigkeit durchführen.

Derzeit werden zur Diagnose von Gonorrhoe verwendet:

  • Schnelltests
  • Abstrichmikroskopie und bakteriologische Kultur,
  • RIF
  • ELISA
  • PCR,
  • provokative Tests
  • andere Methoden.

Express Test

Diese Diagnose eignet sich zur schnellen Bestimmung der Anwesenheit von Gonokokken zu Hause im Notfall. Äußerlich ähnelt ein solcher Test einem Test zur Bestimmung der Schwangerschaft (gleiche 1 und 2 Streifen).

Der Wirkungsmechanismus des Tests beruht auf der Methode der Gegenelektrophorese, bei der die Fusion der entsprechenden Antikörper und des Gonococcus den zweiten Streifen anfärbt.

Wenn Sie diesen Test verwenden, sollten Sie daran denken, dass er bei Vorhandensein von gonococcusähnlichen Mikroorganismen zu falsch positiven Ergebnissen führen kann, und bei zu kleinen Gonococci zu einem falsch negativen Ergebnis.

Abstrichmikroskopie

Die Untersuchung des Abstrichs unter dem Mikroskop bei Nachweis von Gonokokken bestätigt die Diagnose.

Am Vorabend von 4-5 Tagen werden Antibiotika abgeschafft. Für die Studie wurde die Entnahme von Material aus dem Austrag von Harnröhre, Prostatasaft, Sperma, Rektum und Mundschleimhaut in 2 Exemplaren durchgeführt. Bei einem Abstrich der Harnröhre am Vorabend der Materialaufnahme sollte 3-4 Stunden lang kein Wasserlassen durchgeführt werden.

Der erste Abstrich wird normalerweise mit Brillantgrün oder Methylenblau angefärbt, um Cocci im Allgemeinen nachzuweisen. Dann wird der zweite Abstrich in Gramm gefärbt, wodurch die Gonokokken hellrosa werden.

Diese Diagnosemethode ermöglicht es Ihnen, Gonokokken in 40-86% der Fälle zu erkennen, da einige Unterarten von Gonokokken nicht wie gewünscht lackiert sind. Auch bei der Diagnose von Gonorrhoe spielen auf diese Weise die Qualifikationen und Erfahrungen des Laboranten eine große Rolle.

Wenn mit dieser Methode Gonococcus nachgewiesen wird, gilt die Diagnose Gonorrhoe als bestätigt.

Bakteriologische Methode

Es ist eine Kultur der Schleimhautentfernung auf speziellen Medien, die für das Wachstum von Gonokokken geeignet sind. Der unbestreitbare Vorteil dieser Methode ist das Fehlen von falsch positiven Ergebnissen. Ihre Empfindlichkeit liegt nahe bei 98%.

Der Nachteil von Bacposev ist eine lange Wartezeit für die Ergebnisse. Bei chronisch persistierender Gonorrhoe ist diese Methode jedoch eine der zuverlässigsten.

RIF

Die Reaktion der Immunfluoreszenz sollte in Gegenwart hochwertiger Reagenzien, eines speziellen Fluoreszenzmikroskops und einer entsprechenden Schulung des medizinischen Personals durchgeführt werden.

Bei RIF wird ein Abstrich fast wie bei der herkömmlichen mikroskopischen Untersuchung genommen, dann aber mit speziellen Farbstoffen, die Gonokokken-Antikörper enthalten, angefärbt. Diese Antikörper binden mit gebundenen Farbstoffmolekülen an Antigene auf der Oberfläche der Neisser Diplococci und bilden Immunkomplexe, die unter einem Mikroskop als leuchtende Kreise erkannt werden.

Mit dieser Methode können Sie Gonorrhoe identifizieren, wenn sie in Verbindung mit anderen Infektionen auftritt oder wenn sich die Krankheit in einem frühen Stadium befindet. Существенный недостаток РИФ — относительная его дороговизна, что ограничивает его применение.

ИФА

Иммуноферментный анализ также не относится к числу рутинных методов, выполняемых каждой лабораторией, так как требует высокой квалификации персонала и качественных реактивов.

ИФА позволяет выявить устойчивые формы возбудителя, однако в связи с тем, что он не способен отличить мертвые гонококки от живых, его ценность несколько снижается, и он используется большей степенью в качестве вспомогательного метода.

Механизм действия ИФА основан на выявлении антител в моче пациента.

Серологический метод

Basierend auf der Reaktion der Komplementfixierung, die im Falle einer diagnostischen Studie der Gonorrhoe als Borde-Zhang-Reaktion bekannt ist. Wird verwendet, wenn chronische Gonorrhoe identifiziert werden muss, die von der bakteriologischen Methode nicht erkannt wird.

Molekulargenetische Diagnose

Obwohl Polymerase- und Ligasekettenreaktion teuer sind, sind sie sehr genaue Verfahren zum Nachweis von Gonorrhoe, auch im Falle eines latenten oder schleppenden Flusses. Kann den Erreger der Gonorrhoe in der gleichen Probe mit Chlamydien identifizieren. Die Dauer der Reaktionen reicht von 3-4 bis 7-8 Stunden.

Provokative Tests

Wenn der Gonococcus infolge einer unzureichenden oder unvollständigen Behandlung eine Reihe von Umwandlungen durchmacht und in der Lage ist, tief in die Muskelschicht einzudringen, werden die Gonococcus auf gewöhnlichen Abstrichen nicht erkannt.

Provokative Tests zwingen den Gonococcus zurück in die Schleimhäute und werden für Standarduntersuchungsmethoden zugänglich gemacht (z. B. mikroskopische Untersuchung, bakteriologische Impfung).

Heute gibt es verschiedene Möglichkeiten für provokative Tests.

Chemische Provokation

Die Harnröhre wird mit einer 1-2% igen Lösung von Silbernitrat, das Rektum mit einer 1% igen Lösung von Lugol bestrichen. Nach 24, 48, 72 Stunden erfolgt der entsprechende Abstrich. Am dritten Tag verbringen sie bakteriologische Aussaat.

Biologische Provokation

Dem Patienten wird ein Gonokokken-Impfstoff allein oder in Kombination mit Pyrogen verabreicht. Abstriche und Hintertüren erfolgen in den gleichen Intervallen wie bei der chemischen Provokation.

Thermische Provokation

Als Provokation wird Diathermie für 3 Tage gemäß dem folgenden Schema verwendet, beginnend mit 30 Minuten und in den folgenden Tagen um 10 Minuten. Induktion wird auch als Provokation für 3 Tage und täglich 15–20 Minuten vorgeschrieben.

Abstriche werden täglich eine Stunde nach dem Eingriff durchgeführt.

Physiologische Provokation

Bei Männern wird es nicht durchgeführt, da es auf dem Menstruationszyklus basiert.

Provokation mit Nahrungsmitteln

In diesem Fall führt die Verschlimmerung der Gonorrhoe zu: Alkohol in Kombination mit salzigen, würzigen und würzigen Speisen. Abstriche werden wie bei der chemischen Provokation aufgenommen.

Kombinierte Provokation

Während des Tages werden mehrere provokative Tests durchgeführt. Das bakteriologische Säen erfolgt 3 Tage später, und zwei Tage nach 72 Stunden nach der Provokation werden täglich zwei Abstriche durchgeführt.

Behandlung der Gonorrhoe bei Männern

Um eine Chronisierung des Prozesses und die Entwicklung der Unfruchtbarkeit zu vermeiden, sollte an der Behandlung von Gonorrhoe nur ein Arzt (Dermatovenereologe) beteiligt sein. Die Verwendung antibakterieller Arzneimittel sollte sorgfältig beobachtet und nicht unterbrochen werden. Andernfalls steigt das Risiko, eine solche Form der Gonorrhoe zu erwerben, die gegen die meisten modernen Arten von Medikamenten resistent ist und daher unheilbar wird.

Nachfolgend sind die häufigsten Drogengruppen aufgeführt, die in keiner Weise als Leitfaden für die Selbstmedikation gelten sollten:

  • Penicillin
  • Ekmonovotsillin,
  • Bicillin-1,3,
  • Phenoxymethylpenicillin,
  • Streptomycin,
  • Norsulfazol,
  • Ceftriaxon und andere antibakterielle Mittel.

Vor Ort vorgeschriebene Instillation in der Harnröhre von antibakteriellen Arzneimitteln und rektal - Mikroclysters. Bei starken Schmerzen werden Analgetika eingesetzt.

Immunmodulatoren (zum Beispiel Pyrogenal, Methyluracil) werden am häufigsten für chronische Gonorrhoe verschrieben. Auch zur Aktivierung der Schutzkräfte verwendete Impfstoff-Therapie Gonokokken-Impfstoff.

Nach Abschluss der Behandlung, 1 bis 1,5 Wochen später, wird der Patient erneut untersucht. Wenn die Tests negativ sind, greifen Sie auf provokante Tests zurück und kombinieren chemische, biologische und alimentäre Methoden miteinander.

Wenn die Tests in diesem Fall ebenfalls negativ sind, werden sie nach einem Monat erneut wiederholt. Bei erneuten negativen Ergebnissen und dem Fehlen von Entzündungszeichen gilt der Patient als geheilt.

Prävention

Die Prävention von Gonorrhoe sowie anderer Krankheiten, die sexuell übertragen werden, lautet wie folgt:

  1. Loyalität der Sexualpartner untereinander. Der Ausschluss jeglicher Art von Sex "nebenbei".
  2. Bei gelegentlichem Geschlechtsverkehr ist die Verwendung von Kondomen obligatorisch.
  3. Nach dem Geschlechtsverkehr:
  • obligatorisches Wasserlassen,
  • Waschen mit Genitalseife,
  • Einführung von Protargol oder Miramistina in die Harnröhre.  

Fazit

Trotz der scheinbar einfachen Behandlung wird die Gonorrhoe allmählich zu einer Krankheit, die schwer zu behandeln ist, da Gonococcus resistent gegen Antibiotika wird. Aus diesem Grund muss die Wahl des Sexualpartners sehr ernst genommen werden, da dieser aufgrund latenter und schwacher Symptomformen seiner Krankheit möglicherweise nicht einmal bewusst ist. Der beste Ausweg ist ein dauerhafter Sexualpartner und eine gegenseitige Loyalität in der Ehe.


| 23. Februar 2014 | | 4,857 | Krankheiten bei Männern
Geh
Hinterlassen Sie Ihr Feedback


rhustyphina: Ich habe bei dem Pinkel eine Kugel die dick ist im penis und die brennt aber nur bei dem pinkeln was kann das sein aber ich habe auch eine Entzündung

A.Wasner: Ich will euren Chanel direkt loben, abo wie like habt ihr auch. Ich hatte gestern einen viel zu langen Vortrag über HIV, weiteren, aber habe in den 6 Minuten über Tripper mehr gelernt als insgesamt gestern. Vielen dank für die Aufklärung, einmal in meinem Leben habe ich fast HIV bekommen, dass oder anderes passiert mir sicher nicht noch einmal. Safety first. Benutzt Kondome.

Schisho Clicquot: Ich hab sowas seit ich ein Löffel Honig genommen haben der die Durchblutung fordert Vom Penis fürs mastubieren kann das vlt eine allergische Reaktion sein 😕

Werner Wieselson: Ich hatte so einen ähnlichen Fall und habe mir nun das Azithromycin im Internet bestellt. Es kam heute an, dort steht ich solle nur 2x500mg auf einmal nehmen und die dritte Tablette verwerfen? Sollte ich die 1,5 nehmen oder die 1g wie angegeben? Danke schonmal.

Rishs Gunn: In der Packungsbeilage vom Azithromycin steht, man sollte die 1,5g auf 3 Tage verteilen. Würden Sie trotzdem empfehlen alle 3 Tabletten (500mg) auf einmal einzunehmen?

Geh
Geh