Die Allergodyl Augentropfen: Handbuch, Preis, Bewertungen, Analoga Allergodil
Medizin online

Die

Allergodyl Augentropfen: Benutzerhandbuch

Allergodyl Augentropfen

Form der Ausgabe, Zusammensetzung

Allergodil ist in Form von 0,05% Augentropfen erhältlich, die 500 μg Azelastinhydrochlorid enthalten.

Zusätzliche Substanzen: Wasser für Injektionszwecke, Sorbit, Natriumhydroxid und Edetat.



Pharmakologische Wirkung

Augentropfen Allergodyl ist ein Antiallergikum in der Augenheilkunde, ein Phthalazinon-Derivat.

Die aktive Komponente von Azelastin-Hydrochlorid ist ein Blocker von Histamin-H1-Rezeptoren, hemmt die Synthese und Freisetzung von Mediatoren der frühen und späten Phase der allergischen Reaktionen, die eine ausgeprägte, verlängerte antiallergische Wirkung bietet, beseitigt Tränen und Juckreiz.

Das Medikament wirkt sich nicht negativ auf das Herz-Kreislauf-System aus, im Blutplasma wird Azelastin selbst bei längerem Gebrauch nicht nachgewiesen.

Die Wirkung nach topischer Anwendung kommt in 15-20 Minuten. Reduziert die Schwellung und Rötung der Augen, Juckreiz wird weniger ausgeprägt, die therapeutische Wirkung kann von 10 bis 12 Stunden dauern.

Hinweise für den Einsatz

Das Medikament Allergicil wird für saisonale Exazerbationen der Konjunktivitis verschrieben, die sich durch folgende Symptome ausdrücken:

  • Brennen oder Jucken in den Augen;
  • Empfindung der Anwesenheit eines Fremdkörpers;
  • Rötung und Schwellung;
  • Träne oder umgekehrt, Trockenheit des Augapfels.

Allergodyl kann auf Empfehlung eines behandelnden Spezialisten als komplexe Therapie bei infektiösen Augenverletzungen eingesetzt werden.

Das Medikament wird in der Kinderpraxis (ab 4 Jahren) mit einer Exazerbation von Allergien eingesetzt. Allergodyl kann als Prophylaxe für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene (zum Beispiel 10-14 Tage vor dem Beginn der Blütenpflanzen, die allergische Reaktionen auslösen) verwendet werden.

Methode der Anwendung

Die Droge ist nur für die Instillation ins Auge bestimmt. Bei der saisonalen Form der Erkrankung sollte Allergodil 2 mal täglich 1 Tropfen in jedes Auge getropft werden (morgens und abends). In Fällen, in denen die Symptomatik der Konjunktivitis ausgeprägt ist, kann die Medikamentenaufnahme auf 3-4 mal täglich erhöht werden.

Allergodyl kann auch als vorbeugendes Mittel eingenommen werden, bevor der Kontakt mit einem Allergen geplant wird.

Wenn der Patient an Konjunktivitis leidet, unabhängig von der Jahreszeit, ist das Verfahren wie folgt: 1 Tropfen in jedes Auge, nicht mehr als 2 mal am Tag. Eine Erhöhung der Medikamentendosis ist nach Rücksprache mit einem Augenarzt möglich.

Die maximale Tagesdosis des Arzneimittels sollte 4 mal nicht überschreiten. Allergodyl wird nicht länger als 2 Monate empfohlen.

Es ist nicht erlaubt, Ihre Augen zu vergraben, während Sie Linsen tragen, aber in der Regel ist die Verwendung von Linsen für diese Krankheit verboten.

Tropfen sollten in der Mitte des unteren Augenlids vergraben sein, leicht weggezogen werden, ohne den Augapfelspender zu berühren. Vor diesem Verfahren sollten Sie Ihre Hände immer gründlich waschen oder desinfizieren.


Nebenwirkungen

Allergodyl kann in einigen Fällen die folgenden Nebenwirkungen verursachen:

  • Augenreizung, Trockenheit, Rötung;
  • in seltenen Fällen kann Bitterkeit im Mund auftreten;
  • manchmal, vorübergehende Verschlechterung des Sehvermögens oder Beschlagens, deshalb wird es in den ersten Tagen der Behandlung nicht empfohlen, ein Auto zu fahren und mit komplizierten Mechanismen zu arbeiten;
  • Bei längerer Behandlung oder wenn der Patient eine Allergie gegen bestimmte Substanzen in den Tropfen hat, ist die Entwicklung von Intoleranz möglich (daher sollte das Medikament auf Empfehlung eines Arztes ersetzt oder abgebrochen werden).

In einigen Fällen können solche Wirkungen unmittelbar nach dem Einträufeln auftreten, gewöhnlich nach einigen Minuten, Brennen oder Juckreiz.

Kontraindikationen

Dieses Medikament kann nicht unter den folgenden Bedingungen und Pathologien verabreicht werden:

  • mit möglicher Unverträglichkeit einer der Substanzen in der Zubereitung;
  • in der Periode der Infektionskrankheiten des Auges verschiedener Ätiologie. Es ist notwendig, den infektiösen Prozess zu beseitigen und eine umfassende Behandlung mit Allergodil zu verschreiben;
  • Das Medikament wird nicht zur Behandlung von Kindern unter 4 Jahren sowie zur Prävention von Kindern unter 12 Jahren angewendet.

Schwangerschaft und Stillzeit

Tropfen Allergicil kann nicht während der Schwangerschaft verabreicht werden. Studien über die teratogenen Wirkungen auf den Fötus oder die Plazenta wurden nicht durchgeführt.

Auch ist es nicht empfohlen, die Behandlung mit diesem Medikament während der Stillzeit, die Wirkstoffe des Medikaments haben die Fähigkeit, in die Muttermilch einzudringen.

Allergiesil und andere Arzneimittel

Es gab keine negativen Reaktionen während der Interaktion von Allergicil und anderen Drogen. Bei Verwendung dieses Produkts und anderer Augentropfen ist jedoch eine ärztliche Konsultation erforderlich.

Wenn der Arzt Allergicil in einem Komplex mit anderen Augentropfen ernannt hat, dann sollten Sie auf die Pause zwischen der Einnahme von 25-30 Minuten warten.

Überdosierung

Vor dem Hintergrund einer Überdosis der Droge kann ein brennendes Gefühl oder eine Anwesenheit in den Augen eines fremden Gegenstandes auftreten, beispielsweise ein Gefühl von Sand. Mit diesem Effekt ist es notwendig, die Augen gründlich mit fließendem Wasser zu waschen, dann können Sie Kompressen aus dem Abkochung von Kamille oder Ringelblume anwenden. Wenn die Symptome einer Überdosierung nicht innerhalb von 24 Stunden verschwinden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Eine Intoxikation des Körpers zum Zeitpunkt einer Überdosierung wird nicht festgestellt.

Lagerung

Tropfen müssen bei einer Temperatur von nicht mehr als +20 Grad gelagert werden. Haltbarkeit 3 ​​Jahre ab Ausstellungsdatum. Nach der ersten Verwendung kann das Produkt nicht länger als 30 Tage gelagert werden. Nach dieser Zeit ist eine Behandlung mit dem Arzneimittel aufgrund der fehlenden therapeutischen Wirkung der Hauptsubstanz unmöglich.

Spezielle Anweisungen

Mit dem Medikament Allergicil müssen Sie die folgenden Tipps beachten:

  • Dieses Medikament hat die Fähigkeit, im Körper zu akkumulieren, dies beinhaltet eine allmähliche Dosisreduktion, daher wird empfohlen, Allergicil in der Konjunktiva 2 mal am Tag zu graben;
  • Bevor Sie diese Tropfen verwenden, müssen Sie das Augen-Make-up entfernen und die Kontaktlinsen entfernen.
  • in dem Fall, in dem das Arzneimittel in Kombination mit anderen Arzneimitteln verabreicht wird, ist ein Intervall zwischen Dosen von mindestens 30 Minuten erforderlich;
  • Verwendung des Medikaments sollte nicht länger als 5-6 Monate dauern;
  • die Durchstechflasche kann nach dem Öffnen nur für 4 Wochen verwendet werden, nach Ablauf dieser Zeit ist die therapeutische Wirkung des Arzneimittels verloren;
  • Vorbeugende Behandlung Allergoline sollte 14 Tage vor dem angeblichen Kontakt mit dem Allergen beginnen.

Analoge von Allergodyl

Die strukturellen Analoga des Wirkstoffs umfassen:

  • Azelastin;
  • Azelastinhydrochlorid
  • Allergodil S.

Preise für Allergodyl Augentropfen

Allergodyl Augentropfen 0,05%, eine Flasche aus Polyethylen 6 ml - von 408 Rubel.

Bewerten Sie Allergodyl-Augentropfen auf einer 5-Punkte-Skala:
1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд (Stimmen: 1 , Durchschnittsbewertung von 5,00 von 5)


Bewertungen über das Medikament Allergodyl Augentropfen:

Die
Hinterlasse dein Feedback
    Die
    Die